29. adidas Runners City Night am 1. August 2020

Weitere Veranstaltungen

News

Bundestagspräsident beim 30. NEUJAHRSLAUF

Guter Start ins Neue Jahr

21.12.2000

Der 30. Berliner Neujahrslauf, zugunsten von UNICEF, am Montag, dem 1.1.2001 am Brandenburger Tor, hat mit Wolfgang Thierse, dem Bundestagspräsidenten, einen prominenten Starter.

Um 12.00 Uhr wird er auf dem Pariser Platz den Startschuss abgeben für den traditionellen Berliner Lauf.

1972 hatte die Veranstaltung im Friedrichshain ihren Ursprung. Heinz-Florian Oertel, der bekannte Radio- und Fernsehkommentator hob den Lauf damals mit aus der Taufe. Er ist am 1.1.2001 auch als Start-/Zielmoderator mit dabei und wird mit seinen Ansagen die Teilnehmer und Zuschauer zum Spenden animieren für UNICEF, dem Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen.

Die Läufer zahlen keinen Organisationsbeitrag, sondern sie sollen ihre Spende in die Spendenbüchsen werfen.

Eine vorherige Anmeldung ist auch nicht vonnöten - "Hinkommen und Mitmachen" ist das Motto des Laufes.

Prominentester Teilnehmer des Laufes ist bisher der Berliner Finanzsenator Peter Kurth, der als Läufer auch schon beim BERLIN-MARATHON dabei war.

UNICEF hat auch alle in Berlin residierenden Botschafter, die Minister der Bundesregierung und die Mitglieder des Senats zum Mitmachen, Zuschauen und/oder Spenden aufgerufen.

Pressekonferenz am Donnerstag, dem 28.12.2000 beim SCC um 11.00 Uhr, Waldschulallee, Tennisclub Gastronomie


Weitere News

17.04.2020 Event Update nach dem Beschluss der Bundesregierung vom 15. April 2020
12.03.2020 GENERALI BERLINER HALBMARATHON am 5. April 2020 ist abgesagt
28.02.2020 Rabatt- und Lauf-Aktion zum Weltfrauentag
20.02.2020 Bärenstarke Aktion in der SCC Base und die Option auf einen der letzten Startplätze für den GENERALI BERLINER HALBMARATHON

Noch mehr News finden Sie in unserem Newsarchiv

Sponsoren des 29. adidas Runners City Night adidas Erdinger Alkoholfrei Tagesspiegel AOK

Anzeige

Bitte akzeptieren Sie Werbe-Cookies, damit der Inhalt dargestellt werden kann.

Anzeige

Bitte akzeptieren Sie Werbe-Cookies, damit der Inhalt dargestellt werden kann.